Lied vom Taschengeld
Text: Dieter Schneider / Susanne Dancker | Musik: Arndt Bause (p. ?)

Du brauchst ein Rad ein kleines Zelt
Und einen Schlips der gut gefällt
Dann brauchst du Geld für den Friseur
Und für so manches manches kleine bisschen mehr

So kommt es so kommt es dass dein Taschengeld
Sich niemals sich nie in deinen Taschen hält
So kommt es so kommt es dass dein Taschengeld
Fast von allein aus deinen Taschen fällt

Du brauchst ein Buch von Funkverkehr
Du gibst dein Geld für Tonband her
Du brauchst noch was für dies und das
Und schließlich machen Platten dir auch sehr viel Spaß

So kommt es so kommt es dass dein Taschengeld
Sich niemals sich nie in deinen Taschen hält
So kommt es so kommt es dass dein Taschengeld
Fast von allein aus deinen Taschen fällt

Du gehst zum Tanz du gehst gern aus
Spendierst Konfekt und Blumenstrauß
Du kaufst gern Eis und Negerkuss
Am Ende fehlen dir die Groschen für den Bus

So kommt es so kommt es dass dein Taschengeld
Sich niemals sich nie in deinen Taschen hält
Pass auf dass pass auf dass dir dein Taschengeld
Nicht von allein aus deinen Taschen fällt